Ironscout 2016: Endlich 18! Schluss mit Kindergeburtstag

In diesem Jahr wurde der Ironscout durch die Diözese Paderborn ausgerichtet.

Wir reisten mit einem etwas veränderten Startteam aktueller und ehemaliger Mitglieder unseres Stammes samstags morgens pünktlich zur Morgenrunde an und zogen mit 13:30 Uhr eine perfekte Startzeit.

Mit ausreichend wetterfester Kleidung, leichtem Gepäck und viel guter Laune ging es los: Wir hatten 22 Stunden Zeit um möglichst viele Stationen zu erreichen und die Spiele zu bestreiten.

Die Stationen waren in diesem Jahr kreisförmig um den Start- und Zielpunkt angelegt, sodass das Auffinden dank der Karte sehr leicht ging.

Im Laufe der Nacht entschärften wir Bomben, retteten eine Westernstadt vor den Dalton Brüdern, sangen Karaoke, deckten einen Mordfall auf, machten einen Busführerschein und lösten viele Aufgaben innerhalb einer Minute.

Nach 21 Stunden und 56,9 km kamen wir frohen Mutes zurück zum Lagerplatz. Wir freuten uns bei der Siegerehrung über unseren genialen 44. Platz und trainieren schon jetzt für den Ironscout 2017 in Hildesheim!

Danke an alle Beteiligten und insbesondere die Ausrichter aus Paderborn!

Es war ein tolles Wochenende!

Ein Beitrag von Klara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.